Impressionen / Gedanken
 
Nah seinem Ohr, als wolle Frohes sie ihm sagen,
Hält sie den vielgeliebten Freund in der Umarmung.
Sie flüstert, straff am Bogen, wie ein Mädchen,
Die Sehne, die in unseren Schlachten singt und siegt.

Vedische Gesänge


Das Schöne beim Bogenschießen ist, dass es den Körper gleichmäßig entwickelt und die Kräfte gleichmäßig in Anspruch nimmt. Da ist der eine Arm, der den Bogen hinaushält, straff, stark und ohne Wanken; da ist der andere, der mit dem Pfeil die Sehne zieht und nicht weniger kräftig sein muss. Zugleich beide Füße und Schenkel stark zum Boden gestreckt, dem Oberkörper als feste Basis. Das zielende Auge, die Muskeln des Halses und Nackens, alles in hoher Spannung und Tätigkeit. Und nun das Gefühl und die Freude, wenn der Pfeil hinauszischt!

nach Johann Peter Eckermann (1792-1854)


Liebe und Kraft oder innere Harmonie und Tapferkeit sind Pole der Erziehung.
So erlernte Achilles vom Zentaur zugleich das Lyraspielen und das Bogenschießen.

Jean Paul (1763-1825)


Spanne den Bogen, aber schieße nicht los! Noch gefürchtet zu sein, ist wirksamer.

chinesisches Sprichwort





Gib jedem Tag die Chance, der schönste in Deinem Leben zu werden.

Mark Twain


Umgib Dich mit schönen Dingen! Ein interessant geformtes Blatt, ein markant gemasertes Stück Holz, ein Stück Glas, in dem sich das Licht tausendfach bricht - sie alle veredeln Dein Wesen.

H.M.