Ozeanienbuchreihe

Buchreihe zur Darlegung neuester Forschungsergebnisse zu Ozeanien
aus dem geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Bereich,

herausgegeben von

Hermann Mückler, Univ. Wien
Christian Kaufmann, Univ. Basel
Thomas Bargatzky, Univ. Bayreuth

 

Band 3  NEU !!!

Tamara Gabriel
Surf-Fieber auf Hawaii


Das Wellenreiten bzw. Surfen hat gerade in jüngster Zeit eine Renaissance erfahren. Nicht nur die medienwirksam betriebene Jagd nach der "perfekten Welle" konnte eine breitere Öffentlichkeit erreichen. Der Ursprung der Surfkultur liegt auf den polynesischen Hawaii-Inseln und reicht in eine Zeit zurück, die keine westliche Einflussnahme, Kolonisierung und Annexion kannte. Dieses Buch gibt ein anschauliches Bild des hawaiischen Wellenreitens im traditionellen Kontext und beleuchtet die Bedeutung und den Wandel im Lauf der Zeit sowie dessen Kultstatus in der Gegenwart.


144 Seiten, Lit Verlag, Wien, 2015, ISBN: 978-3-643-50658-0, 19,90 Euro


 

Band 1

Thorolf Lipp
Gol - das Turmspringen auf der Insel Pentecost in Vanuatu

Beschreibung und Analys eines riskanten Spektakels


Das Turmspringen auf der Insel Pentecost im melanesischen Vanuatu Archipel wurde bislang meist fälschlich als Initiationsritual oder Mutprobe aufgefaßt. Hier wird das Phänomen erstmals differenziert dargestellt und ausführlich analysiert. "Ziel dieser Arbeit ist es, die Multidimensionalität des Phänomens überhaupt zu zeigen und mit Hilfe eines polyparadigmatischen Theorieansatzes möglichst viele der, teils sehr dicht, über- und nebeneinander liegenden Bedeutungsschichten vorsichtig voneinander zu trennen, um sie letztlich doch zusammendenken zu können.


456 Seiten, LIT Verlag, Wien 2008, ISBN-10: 3825814521, ISBN-13: 978-3825814526, 39,90 Euro

 

Band 2

Harald Werber
Kiribati

Politischer und ökonomischer Wandel während der Protektoratszeit 1892-1916

 

Der Pazifische Raum ist aus der Sicht der Geschichtswissenschaft noch immer wenig erforscht. Es fehlt vor allem der Blick in die Vergangenheit. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Gesellschaft statisch war, bis die ersten "Weißen" ankamen. Die Gesellschaft der Gilbert-Inseln befand sich jedoch in kontinuierlicher Veränderung und Transformation. Durch den Kontakt mit den Europäern bekam der Wandel jedoch eine andere Qualität. Kern dieser Untersuchung zur Geschichte Kiribatis ist der Strukturwandel in Politik, Verwaltung und Wirtschaft in den Jahren 1892 bis 1916, die Zeit des britischen Protektorats.


282 Seiten, Lit Verlag, Wien, 2011, ISBN-10: 3643502990, ISBN-13: 978-3643502995, 24,90 Euro